Logo
random2.jpg
Aktuelles
Barbara Stadtler zu Besuch in Durban
Aktuelle Informationen

Die Bremer Köchin Barbara Stadtler war im September in Durban und hat unsere Stadt bei Celebrate Durban Festival mit ihren Kochkünsten vertreten. Nie hätte ich geglaubt dort hin zu kommen. Nun war es soweit. Die Partnerschaft zwischen Bremen und Durban machte es möglich.

Das Motto war „celbrate Durban“ und das haben sei auch wirklich getan. Fürsorglich wurden wir in Empfang genommen. Wir, das sind zwei Chefs (Küchenchefs= in Englisch einfach chef) aus La Réunion, zwei aus New Orleans, einer aus Italien, eine aus Simbabwe, eine aus Südafrika, zwei aus China. Womit die Frauenquote 50% Prozent wäre…wow!

weiter …
 
Afrika ist auch in Bremen!
Aktuelle Informationen

Afrika ist auch in Bremen!

Street-Soccer-Turnier auf dem Marktplatz Bremen

Street-Soccer-Turnier auf dem Marktplatz Bremen

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika beginnt am 11. Juni 2010. Bremen OpenCity läutet den afrikanischen Fußballsommer in Bremen schon am 29. Mai 2010 ein!

weiter …
 
African School Cup 2010
Aktuelle Informationen

1000 Schülerinnen und Schüler engagieren sich für Afrika beim African School Cup

Bremer „Rainbow-Nation“ bestand aus Schülerinnen und Schülern aus allen Stadtteilen  

Sie ist deutsch, europäisch, asiatisch und natürlich afrikanisch – die Bremer „Rainbow-Nation“. 1000 Schüler aus allen Stadtteilen Bremens, niedersächsischen Nachbargemeinden und Bremerhaven engagierten sich eine Woche lang beim Africa School Cup! Auf dem Stundenplan stand diesmal Einsatz von jedem, um über und auch von Afrika zu lernen.

Die Veranstalter vom Bremer entwicklungspolitischen Netzwerk, der Partnerschaft Bremen Durban e. V., Brot für die Welt, dem Panafrikanischen Verein und dem Sportgarten e. V. sind glücklich wie gut das Konzept Sport und Bewegung mit jugend- und entwicklungspolitischer Bildungsarbeit zu verknüpfen aufgegangen ist.

weiter …
 
Afrikanische Perspektiven: Klima, Krise, Kopenhagen
Aktuelle Informationen

Auf der letztjährigen Klimakonferenz in Kopenhagen konnte keine Einigung auf gemeinsame Ziele und Maßnahmen erreicht werden. Zu unterschiedlich waren die Interessen von Industrienationen, China und den Ländern des Südens. Einigkeit konnte nur darin erzielt werden, dass eine Veränderung der Klimapolitik unumgänglich ist.

Die seit 2004 bestehende Veranstaltungsreihe "Afrikanische Perspektiven" greift dieses Jahr die Thematik auf und beschäftigt sich vom 21.04. bis zum 19.05.2010 mit der Frage, welche Gefährdung die Klimaerwärmung für afrikanische Länder mit sich bringt und welche Lösungswege vorgeschlagen oder bereits umgesetzt werden. Die Veranstaltungen finden jeweils Mittwochs um 20 Uhr im forum Kirche, Hollerallee 75 statt.

 
Einzige Ausnahme ist das Abschlusspodium, welches im DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22-28 stattfindet.
 
Termine
 
12. Mai Strom aus der Wüste – Ist Desertec der richtige Ansatz?
Prof. Hartmut Graßl
Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften, Hamburg
 
19. Mai im DGB-Haus Bahnhofsplatz
Abschlusspodium
 
Kopenhagen revisited – Was bleibt nach der Klimakonferenz?
Alpha Kaloga
Germanwatch, Berlin
Prof. Robert Kappel
GIGA, Hamburg
Moderation: Elke Heyduck
 
mehr infos unter: www.ben-bremen.de

 

 
Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk
Aktuelle Informationen

Der Verein Städtepartnerschaft Bremen Durban ist seit März 2010 auch Mitglied im BeN,

Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V. www.ben-bremen.de

 
Good Governance als Mittel gegen die Erderwärmung? - Das Beispiel Südafrika
Aktuelle Informationen

Thema: Good Governance als Mittel gegen die Erderwärmung? - Das Beispiel Südafrika

Wann: Mi, 05.05.2010 um 20:00 Uhr

Wo: Im forumKirche

Wer: Referentin: Babette Never, GIGA

 
Memorandum of Understanding
Aktuelle Informationen

Memorandum of Understanding zwischen dem Bremer Sportgarten und Ethekwin unterzeichnet von E. Appelgreen und H.-U. Barde am 3. März unmittelbar vor dem Länderspiel.

Erstes konkretes Ergebnis ist der Besuch von zwei südafrikanischen Praktikanten für drei Monate im Sportgarten.

[mehr]

 
Das Kofferprojekt mit Flüchtlingen in Durban 2009
Aktuelle Informationen
Vera Zimmermann und Claudius Joeke vom Bremer Kulturladen in Huchting in Zusammenarbeit mit dem BAT Center in Durban.
weiter …
 
suitcase of memories:
Aktuelle Informationen

Beitrag vom Kulturladen Huchting anläßlich der Eröffnung der Ausstellung Art for Humanity mit Bgm.

Mlaba in Durban, März 2010.

 
Protokoll der Mitgliederversammlung 27.11.2009
Aktuelle Informationen
Mitgliederversammlung und 10- Jahresfeier der Partnerschaft Bremen Durban e. V. vom 27.11.2009
 
Protokoll
 
Ort:
Forum Kirche, Hollerallee 75
 
Anwesende:
Ulli Barde, Edeltraut Rath, Claus & Toni Hübener, Raimund Meyer-Robben, Arndt Solte, Vera Kuenzer, Wilma Schneider, Hans-Georg Machowiak, Ilse & Niki Andrianopoulos, Uwe Ihssen, Hans-Heiner & Gudrun Noak, Dr. Rita Korhammer, Andreas Ulrich und Stefan Reuter(BORDA), W.Ufferhardt
 
Gäste:
John Samson (Künstler, Architekt und Theologe aus Cape Town), Dr. Ben Khumalo-Seegelken, Antje Tussinger (BLG), Silke Goethe (SUBVE), Klaus Hesse (Interessent), Herr und Frau Peschel, Heike Mertesacker (Uni Bremen), ein Vertreter des Pan Afrikanischer Vereins und 26 Teilnehmer des Shosholoza Chorprojektes.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 15 - 27 von 27